Koopman Tauben auf anderen Schlägen:

Natürlich können wir ihnen nur eine sehr kleine Auswahl dessen anbieten, was Koopman Tauben auf anderen Schlägen leisten, denn inzwischen sind die 1. Konkurse und Meisterschaften, die von Tauben dieser Rasse errungen wurden, nicht mehr zu zählen.
 
Doch hier ein paar „Rosinen“:
Der beste Vogel der Niederlande 2007 im Wettbewerb WHZB, der „907 v. Amore`s Dirk“. Nl-04- 4155907 von C. Leitens aus Oostelbeers, hat einen original Koopman Vogel zum Vater, den „Amoré´s Dirk“ NL-02-2173502, einen Sohn des „Kleine Dirk“ X „Amoré“.
 
Die Supertäubin „Solange“ NL-07-1817923, von G. u. S. Verkerk aus Alphen aan de Rijn, die gute Chancen hat, 1. nationale Astaube der Niederlande im Wettbewerb WHZB zu werden, hat als Mutter eine Koopman Täubin, die „ Magic Amoré“, eine Tochter der „Amoré“. Diese wurde vor zwei Jahren in Ermerveen erworben und wurde inzwischen schon Mutter von 5 Top NPO Platzierungen unter den ersten 10! Dieses Jahr gewannen Kinder der „Magic Amoré“: 1. NPO Argenton; 5. NPO Bourges; 7. NPO Argenton; 8. NPO Argenton; 10. NPO Bourges; 11. NPO Bourges; 12. NPO Chateauroux; 13. NPO Bourges!
 
Auch Jacob Poortfliet aus Surhuizum hat dieses Jahr eine Wundertaube, den „Magic Wonder“ NL-06-1521428. Seine besten Preise: 1. Heteren gegen 27931 Tauben; 1. Duffel gegen 11692 Tauben; 2. Boxtel gegen 6880 Tauben; 2. Boxtel gegen 2507 tauben; 8. St. Quentin gegen 3437 Tauben. Der Vater von „Magic Wonder“ stammt aus einem Enkel des „Branco“, der gleichzeitig auch Enkel des „Gentil“ ist. Die Mutter stammt aus einem Lindelauf Vogel mit einer Tochter des Stammpaares von Marijke Vink, also auch Koopman!
 
Dann der „Rick“, NL-07-4291066, der Gebrüder Limburg aus Zuidveen. Er ist ebenfalls eine außergewöhnliche Taube und hat als jähriger Vogel eine Karriere hingelegt, wie sie in diesem Jahr in den Niederlanden wohl einzigartig ist. Auf allen 4 bisherigen NPO Flügen flog er in die Spitze. Neben zwei Teletekst Notierungen, 1. NPO Orleans gegen 6469 Tauben und 4. NPO Blois (1. Konkurs im Rayon) gegen ca. 5300 Tauben flog er noch einen 1. Konkurs auf den NPO Flug Chantilly im Rayon 9 der Abteilung Friesland gegen 1882 Tauben und dazu noch den 18. Preis auf dem NPO Flug Ablis im Rayon gegen 1253 Tauben.
„Rick“ ist ein fast 100%iger Koopman. Er stammt aus dem „Paco“ NL-05-1862313, einem gehämmerten Zuchtas von J. D. Poortvliet. Der Vater des „Paco“, der NL-02-5255387, ist ein Enkel des „Branco“ (Koopman) und kommt von P. Veenstra. Die Mutter des „Paco“, die NL-04-1310900, ist eine Enkelin des „Kleine Dirk“.
 
Pieter Veenstra aus Drachtster Compagnie
ist einer derjenigen mit den größten Erfolgen durch Koopman Tauben. Er baute seinen Stamm mit Kindern der allerbesten Zuchttauben in Ermerveen auf. Die Basis wurde in 1997 gelegt. Damals zogen „Barney“ und „de Favoriet“ nach Friesland um.
„Barney“ (aus Sohn „Zeno“ X Tochter „Beatrixdoffer“ war ein gewaltiger Flieger und ist ein fast noch besserer Zuchtvogel. Dieser glänzende Blauscheck gewann u. a. 1. Nijmegen gegen 8010 Tauben; 1. St. Ghislain gegen 5743 Tauben; 1. Hank gegen 186 Tauben; 1. Nijmegen gegen 286 Tauben. Er wurde u. a. Vater von „Bulls Eye“ mit einem 1. NPO Heverlee (278 km) gegen 17314 Tauben in der Abteilung 11 im Jahr 1998.
Auch der „de Favoriet“ wurde in Nieuw Amsterdam gezogen. Er gewann u. a. den 1. La Ferte Bernard (680 km) gegen 2391 Tauben (9. NPO Abteilung 11 gegen 8533 Tauben), einen 1. gegen 116 tauben, einen 1. gegen 193 Tauben und einen 25. Houdeng (330 km) gegen 2864 Tauben.
„De Favoriet“ ist ein Sohn von „Branco“ X „Showpiece“.
Im Superjahr des „Kleine Dirk“, 1999, war es Pieter, der sich die späten Jungen dieses Cracks holte. Einer davon war sein „Dirky“, der einige Jahre später auf dem Zuchtschlag von seinem Nestbruder „Darryl“ Gesellschaft bekam. Beide züchten phänomenal!
 
„Dirky“ wurde u. a. Vater von:
„Da Vinci“, NL-04-5435151 mit u. a. einem 1. NPO Ablis gegen 7945 Tauben der Abteilung 11 und einem 2. gegen 16753 Tauben ab Menen; von „Iron Lady“, 1. gegen 25905 Tauben ab Duffel; von „Desiree“, NL-02-5255450, 9. beste Täubin WHZB 2004 und 2. Astaube 2004 bei den Alten in der Abteilung 11. Sie flog u. a. 1. gegen 1578 Tauben (schnellste von 14787 Tauben); von NL-02-2173307, 7. NPO Le Mans gegen 9506 Tauben; von „Dirk“, 1. Minderhout (221 km) gegen 9818 Tauben; von „Challenge“, 1. Astaube bei den Jungen im „Friese Fondclub“ und von NL-05-5535865, 4. NPO gegen 7199 Tauben ab Orleans und 18. NPO Creil gegen 11279 Tauben!
 
„Darryl“ ist u. a. Vater von:
4. NPO Houdeng gegen 22537 Tauben (03-879); von 1. Gennep gegen 1656 Tauben (03-880); von 1. Zutphen gegen 2916 Tauben (03-927, 1. Astaube der eintägigen Weitstrecke Abteilung 11); von NL-05-5535878, 19. NPO Creil (504 km) gegen 11279 Tauben Abteilung 11 und 31. NPO Chantilly (509 km) gegen 13160 Tauben Abteilung 11.
Der Fahnenträger des Schlages Veenstra ist zweifelsohne „Mr. Blue“, ein echter Supercrack mit einer gewaltigen Ehrenliste. Zwei Jahre flog er die Sterne vom Himmel mit als Krönung 3. bester Vogel WHZB in 2003 und 1. bester Vogel WHZB in 2004. Gezüchtet wurde er, wie sollte es auch anders sein, aus einer echten Koopman Taube, einem vollen Bruder zu „Mister Ermerveen“ und „Miss Ermerveen“. Vor allem auch dank des „Mr. Blue“ gewann Pieter Veenstra in 2005 den Wettbewerb „Gouden Duif“
 
In 2007 errang eine Täubin von Pieter Veenstra den 1. Platz in der Kategorie All-Round des westeuropäischen Nationen Cups. Diese gewaltige Fliegerin, die „Evita“, NL-06-5624061, gewann in 2007: 7. Duffel gegen 11692 Tauben; 9. Menen gegen 26380 Tauben; 11. Pommeroeul gegen 24949 Tauben; 25. Boxtel gegen 25331 Tauben; 30. Duffel gegen 28726 Tauben; 31. Duffel gegen 15489 Tauben; 43. Chantilly gegen 13160 Tauben; 45. Meer gegen 21526 Tauben; 82. St. Quintin gegen 12724 Tauben und in 2006 u. a. 6. Meer gegen 1972 Tauben; 6. Duffel gegen 1511 Tauben.
Beide Großmütter von „Evita“ sind Töchter des „Kleine Dirk“!
 
Marcel Sangers, Zutphen
spielte in 2005 und 2006 gewaltig auf der eintägigen Weitstrecke. Er flog mit seinem eigenen Stamm und mit den Nachzuchten, die er aus seiner prächtigen Kollektion Koopman Tauben zog.
Marcel Sangers investierte nur in das Beste, was Gerard Koopman zu bieten hat! Das warf phantastische Rendite ab:
 
„Charley“, NL 03-1731705, Sohn „Kleine Dirk“ X „Amore“
Dieser super Zuchtvogel wurde u. a. Vater von:
-         „Fast as Lightning“, NL-04-1644604. Er flog als Jungtier: 1. Heverlee gegen 9076 Tauben und 9. St. Ghislain gegen 4439 Tauben, in 2005: 2 X Teletekst, 5. NPO Le Mans gegen 11248 Tauben (auch 7. national GP Ost-Niederlande gegen 25000 Tauben) und 8. NPO Orleans gegen 18127 Tauben.
-         „Triple Six“, NL-04-1644666 mit u. a. diesen Erfolgen: 1. Bourges Regio 2 Abteilung 8 gegen 1834 Tauben (8. NPO gegen 6775 Tauben); 3. Astaube der eintägigen Weitstrecke hinter zwei Schlaggenossen im Regio 2 der Abteilung 8 (750 Mitglieder); 12. NPO Blois gegen 8313 Tauben und 17. NPO Bourges gegen 10765 Tauben.
-         „Aliyah“, NL-05-2184834: u. a. 1. Harchies gegen 3769 Tauben
 
„Chipie“, NL-02-5251731, Sohn „Kleine Dirk“ X „Lei“
Er ist Vater von:
-         NL-03-2000778, in 2004 bester Jähriger des Schlages mit u. a.: 9. Hensies gegen 8510 Tauben; 17 St. Quentin gegen 6402 Tauben; 26. Tessenderlo gegen 8113 Tauben; 35. Boxtel gegen 11821 Tauben; 35. Heverlee gegen 10832 Tauben; 65. Heverlee gegen 9076 Tauben; 67. Strephy Thieu gegen 8468 Tauben und 76. Strephy Thieu gegen 7007 Tauben.
 
„Dochter Golden Lady“, NL-02-2373099
Sie ist Mutter von:
-         „Ozeki“, NL-03-2000756, 4. Astaube der eintägigen Weitstrecke im nationalen Wettbewerb des eintägigen Fond Spiegel. Er gewann in 2005 u. a.: 7. Vierzon gegen 1645 Tauben; 9. Le Mans gegen 2745 Tauben; 10. Orleans gegen 3251 Tauben und 19. Bourges gegen 2601 Tauben; auf dem letzten Mittelstrecken Flug des Jahres, Pont St. Maxence, gewann „Ozeki“ den 1. Konkurs im Kring Zutphen mit einem Vorsprung von 15 Minuten. Er wurde 1. Astaube 2005 der eintägigen Weitsrecke im „Fondclub Ijselstreek“ und 1. Astaube 2005 Weitstrecke im Regio 2 der Abteilung 8.
-         „Magic Gun“, NL-04-1644650 gewann als Jungtaube: 3. Peronne gegen 5021 Tauben; 4. Houdeng gegen 1532 Tauben; 6. Boxtel gegen 10478 Tauben und 11. St. Ghislain Hornu gegen 4439 Tauben. In 2005 gewann er auf der eintägigen Weitstrecke folgende Preise: 14. Le Mans gegen 2745 Tauben; 38. Vierzon gegen 1645 Tauben; 50 Bourges gegen 1834 Tauben; 55. Orleans gegen 3251 Tauben.
-         „Maximus“, NL-04-1644651: 17. Bouges gegen 1834 Tauben; 19. Vierzon gegen 1645 Tauben; 25. Strephy Thieu gegen 8468 Tauben; 26. Boxtel gegen 10478 Tauben.
-         „Lost Daughter“, NL-04-1644620: 5. Houdeng gegen 1532 Tauben; 10. Orleans gegen 3624 Tauben (16. NPO Abteilung 8 gegen 18127 Tauben); 11. Le Mans gegen 2745 Tauben; 14. Houdeng gegen 1902 Tauben; 30. Pont Sint Maxe gegen 4189 Tauben; 57. Boxtel gegen 6178 Tauben; 72. St. Ghislain Hornu gegen 4439 Tauben; 97. Tessenderlo gegen 10531 Tauben.
-         „Lost Son“, NL-04-1644621: Er wurde in 2005 fünf X auf der eintägigen Weitstrecke gesetzt und errang auch fünf Preise: 14. Le Mans gegen 2745 Tauben; 38. Vierzon gegen 1645 Tauben; 46. Houdeng gegen 7483 Tauben; 50. Bourges gegen 1834 Tauben und 55. Orleans gegen 3251 Tauben.
„Dochter Golden Lady“ ist Großmutter von:
-         „Duego“, NL-04-1644661: 4. Orleans gegen 3624 Tauben (6. NPO Abteilung 8 gegen 18127 Tauben); 7. NPO Orleans gegen 14285 Tauben; 15. NPO Blois gegen 6954 Tauben; 24. NPO Blois gegen 8313 Tauben und 26. NPO Bourges gegen 7941 Tauben.
 
„Advanced“, NL-02-2373074, Tochter „Jacco“ (Bruder Olympiataube „Branco“) X Vollschwester „Noble Blue“
Sie ist Mutter von:
-         „The Great Darius“, NL-04-1644564: 1. Houdeng gegen 7483 Tauben mit 2 Minuten Vorsprung; In 2005 4. Astaube der eintägigen Weitstrecke nach 3 Schlaggenossen im Regio 2 der Abteilung 8
-         NL-05-2185616, ein voller Bruder von „The Great Darius“: 1. gegen 1542 Tauben.
 
„Blue Diamond“, NL-02-2373056, Tochter „Noble Blue“ X „Lioba“
Sie ist Mutter von:
-         „Kim“, NL-05-2184766: 4. NPO Nord Chantilly gegen 6742 Tauben
 
„Activision“, NL-02-2373072, Tochter „Mister Ermerveen“ X „Yi Min“
sie ist Mutter von:
-         NL-04-1644627, 1. Astaube im Fondclub „De Ijsselstreek“ (800 Mitglieder). Sie gewann u. a. folgende Preise: 5. Peronne gegen 5021 Tauben; 22. Chantilly gegen 2510 Tauben; 30, Orleans gegen 3251 Tauben; 34 Boxtel gegen 10478 Tauben und 54. Strephy Thieu gegen 8468 Tauben.
Marijke Vink, Mookhoek,
Eine wahre Superdiva mit Koopman Tauben. Eine kleine Kolonie mit größten Erfolgen, die duch das Sportblatt „De Duif für einen Rekordbetrag versteigert wurde. Sie war stets darauf bedacht, sich bei Gerard Koopman, dem Speziellen zu bemächtigen und baute ihren Stamm mit einer kleinen Anzahl von phantastischen Koopman Tauben auf. Damit feierte sie große Erfolge: 1. national Orleans gegen 17335 Tauben und 1. Roye gegen 10286 Tauben durch „Broekie“, einer 100%igen Koopman Taube. In 2003 hatte Marijke Vink mit „Ramses“ auch 100% Koopman, die 4. nationale Astaube WHZB.
In 1999 kaufte Marijke im Frühjahr einen Sohn vom „Kleine Dirk“, den „De Aladin“, eine Taube, die alles verändern sollte.
Seine Enkel „Farah Diba“ (1. nationale Astaube der eintägigen Weitstrecke 2003, 1. niederländische Weitstrecken Taube im westeuropäischen Ländercup 2004, 1. Chateauroux gegen 3894 Tauben, 1. Tours gegen 1846 Tauben (2. NPO gegen 11270 Tauben), 12. NPO Bourges gegen 9399 Tauben) und „Reza“ (1. Peronne gegen 28332 Tauben, 1. Chantilly gegen 10589 Tauben) gehören zu den besten Tauben, die jemals geflogen sind.
Ein direkter Sohn des „Aladin“, der „Tips“, mit einer vollen Schwester des „Kleine Dirk“ als Mutter, ist der Vater von „Farah Diba“, „Reza“ und von insgesamt 11 verschiedenen 1. Konkurs Siegern. Diese gewannen u. a.: 1. Ablis gegen 4417 Tauben, 1. Niergnies gegen 4222 Tauben, 1. Aardenburg gegen 4222 Tauben, 1. Peronne gegen 3051 Tauben, 1. Troyes gegen 2047 Tauben, 1. Oudenaarde gegen 784 Tauben, 1. Chantilly gegen 552 Tauben, 1. Menen gegen 423 Tauben und 1. Chantilly gegen 297 Tauben.
 
Henri van Venrooij, Deurne,
brachte, um auch auf den Flügen der eintägigen Weitstrecke glänzen zu können, einige Koopman Tauben in seinen phantastischen Janssen Stamm. Das Resultat war verblüffend:
„Edith“, NL-01-1135546, eine direkter Tochter des super Zuchtvogels „Mighty Man“, wurde Mutter von „Samira“, NL-ß4-4141487, die als Jungtier den 1. NPO Etampes gegen 4649 Tauben (auch 1. im Fondclub Zuiderkempen gegen 7843 Tauben) gewann.
Eine Tochter „Miss Dynamite“ (Schwester „Kleine Dirk“) brachte bei Henri den NL-04-4141477, einen Crack mit einem 1. Etampes gegen 552 Tauben (( Minuten Vorsprung); 1. Etampes gegen 694 Tauben (2 Minuten Vorsprung); 2. Chantilly gegen 1315 Tauben; 3. Vervins gegen 1319 tauben; 10. Vervins gegen 932 Tauben und 10. Strepy-Thieu gegen 663 Tauben.
Tochter „Fiera“: Ihre Enkelin „Lana“ gab bei Henri van Venrooy die NL-04-4141476, ein Kopfflieger, der es in 2005 auf 16 Preise (13 X 1:10) brachte. Sie gewann u. a.: 1. Strepy-Thieu gegen 663 Tauben (4 Min. Vorsprung); 1. Strepy-Thieu gegen 623 Tauben; 1. Chantilly gegen 173 Tauben; 2. Haasrode gegen 1002 Tauben; 3. Vervins gegen 932 Tauben; 9. Chantilly gegen 1220 Tauben.
 
Foppe van der Meer, Drogeham,
schlug sich außergewöhnlich mit Koopman Tauben. Ein paar Beispiele:
„Shakira“
-         Tochter „Gentil“ und Mutter von: 1. Ablis gegen 3008 Tauben; 2. NPO Niergnies gegen 9884 Tauben; 9. NPO Houdeng gegen 17014 Tauben. „Shakira ist auch Großmutter vom 10. NPO Houdeng gegen 17014 Tauben.
 
„Silke“
-         Tochter „Showpiece“ und Mutter von: 1. Strombeek gegen 3901 Tauben; 1. Minderhout gegen 2084 Tauben; 1. Zutphen gegen 563 Tauben; §. Hoensbroek gegen 8518 Tauben; 5. Maaseik gegen 2565 Tauben, 6. Ghislain gegen 2209 Tauben; 16. NPO Orleans gegen 10582 Tauben; 18. NPO Ablis gegen 12311 Tauben; 8. national Orleans Jungtauben; 5. national Orleans Jungtauben gegen 5046 Tauben (2. gegen 2770 Tauben). Eine Enkelin der „Silke“, die 03-393, gewann: 1. Le Mans gegen 3047 Tauben (2. NPO gegen 9506 Tauben), eine andere Enkeltochter gewann den 1. Boxtel gegen 3371 Tauben und den 2. Wychen gegen 6021 Tauben (nach einem Schlaggenossen).
 
„Mister“ Drogeham“
-         ein voller Bruder zu „Mister Ermerveen“ und Vater von „Alicia“, 2. Astaube Jungtauben in der FG (440 Mitglieder); 1. Hoensbroek gegen 179 Tauben (8. gegen 4156 Tauben); 1. Duffel gegen 254 Tauben (7. Gegen 1505 Tauben); 4. St. Quentin gegen 2060 Tauben; 6. Zutphen gegen 3741 tauben; 7. St. Ghislain gegen 6146 Tauben; 8. Maaseik gegen 2565 Tauben; 8. Boxtel gegen 1130 Tauben usw.. „Mister Drogeham“ ist auch Vater von NL-06-5624956 mit u. a.: 1. gegen 1611 Tauben; 3. gegen 1335 Tauben; 5. Gegen 1493 Tauben; ; 8. gegen 1408 tauben; 13. gegen 2670 Tauben; 13. gegen 2403 tauben; 22. gegen 2406 Tauben; 31. gegen 2169 Tauben; 20. Gegen 1226 Tauben 27. gegen 1559 Tauben usw.
-          
Die Familie des „Ringlosen“ von Günter Prange:
Die phänomenalen Erfolge der Familie Koopman in Nieuw Amsterdam waren auch Günter Prange aus dem benachbarten Städtchen Meppen im Emsland nicht verborgen geblieben. Günter hatte sich in den 80er Jahren mit seinen Delbar Tauben an die absolute Spitze in Deutschland gespielt und war auf der Suche nach geeignetem Kreuzungsmaterial für seine damals stark in gezogene Astauben-Familie. Dazu Günter: „Mit meinen Delbars war ich damals züchterisch so ziemlich am Ende meiner Möglichkeiten angelangt. Fast alles stammte von einem Vogel, einem Paar, ab. Viele Versuche der Einkreuzung mit Tauben von belgischen und deutschen Meistern brachten nicht den gewünschten Erfolg. Die Koopman Tauben mit ihren besonderen Stärken auf der Mittelstrecke und der eintägigen Weitstrecke schienen mir ideal zu sein, meine Orientierung starken Delbars noch schneller zu machen. Aber es war ein Weg mit Hindernissen. Seinerzeit holte ich mein Taubenfutter bei den Koopmans in Nieuw Amsterdam. Immer wenn ich Cornelius und später auch Gerard nach ein paar Jungtauben aus den besten Linien fragte, war die Antwort dieselbe, ja, natürlich, aber zur Zeit ist nichts zu haben! Ich blieb aber hartnäckig und im Sommer 1994 sagte mir dann Gerard, dass man wegen der großen Nachfrage im Herbst eine komplette Runde später Jungtauben versteigern werde, die speziell für diesen Verkauf noch gezogen würden. Auf dieser Versteigerung wollte ich also zuschlagen. Ich erkundigte mich dann bei Gerard nach den besten Vererbern des Schlages und er riet mir zur Nachzucht des „Beatrixdoffer“, des „De Zitter“ und des „Ons Louis“. Ich kaufte dann auf dieser Versteigerung je ein Jungtier aus diesen drei Toppern. Leider waren dann diese drei „Pieper“ auch die teuersten Tiere des Verkaufs, aber sie haben sich inzwischen mehr als bezahlt gemacht.“
 Der „959“, NL-94-2227959 (aus Beatrixdoffer X To. „Eric“) entwickelte sich zu einem prächtigen, blauen Vogel und wurde der Stammvater der modernen Prange Taube. Gepaart mit einer Tochter des „722“ (Bruder „721“ und „207“, Prange-Stammtauben der Rasse Delbar) brachte er gleich den „146“, einen Topper, der die 1. Konkurse gleich in Serie nach Hause brachte. Als dieses As dann gestohlen wurde, kam natürlich sein Bruder, dem Günter vergessen hatte einen Ring anzulegen, also der „Ringlose“, in die Zucht und er sollte Vater, Groß- und Urgroßvater einer ganzen Kompanie von Astauben werden. Sein wohl bekanntester Sohn ist der „802“, 1. Asvogel der BRD, der später bei Stellermann unter dem Namen „Eurostar“ in der Zucht für Furore sorgte. Über einen ganz besonderen Zuchtwert verfügen aber die Töchter des „Ringlosen“. Auf jeweils verschiedenen Schlägen wurden verschiedene Töchter dieses Phänomens die Mütter von: 4. Asvogel BRD (K. Becker); 1. Asvogel BRD (Beumer/Sandbothe) und 1. Asvogel BRD (T. v. Ravenstein). Ein weiterer Seriensieger aus dem „959“, dieses Mal mit einer Täubin von André Bellens, war der berühmte „330“ mit 8 ersten Konkursen gegen große Taubenzahlen!
Die zweite Taube, die „577“, (aus „Ons Louis“ X Schwester „Eric“) eine Schwester des „Branco“, hat im Stamm Prange ebenfalls ihre Spuren hinterlassen. Als Partnerin des „Ringlosen“ wurde sie u. a. Mutter des „1009“, 2. Asvogel BRD, der „924“ (Mutter Asvogel K. Becker) und und des neuen Zuchtstars des Schlages Prange, des „36“, der schon Vater mehrerer 1. Konkurssieger (darunter 1. Asvogel Monat Mai BRD) wurde.
Die dritte Taube dieser ersten Investition bei Koopman war eine Tochter des „Zitter“. Günter mochte sie wegen ihrer Größe („Taube wie Huhn“) nicht besonders und so wurde sie total unterschätzt. Abgegebene Nachzucht Tiere haben aber ihre Klasse auf vielen Schlägen bewiesen!
Inzwischen findet fast jedes Jahr eine Taube ihren Weg von Ermerveen nach Meppen und Günter und Gerard sind dicke Freunde geworden